Ein Jahr nach dem freiwilligen Rückzug aus der Bezirksliga kehren die Herren 1 um Mannschaftsführer Alexander Haug in die höchste Spielklasse des Tischtennisbezirks Alb zurück. Mit 32:4-Punkten sicherten sich Jens Schaake, Gerhard Bürker, Martin Weiß, Simon Hackenberg, Alexander Haug, Katsuhisa Kawaguchi und Benjamin Weber den Meistertitel in der Bezirksklasse Gr.1 vor dem TSV Burladingen. Die einzige Saisonniederlage kassierte das Team am letzten Vorrundenspieltag in Burladingen.

„Im Gegensatz zur letzten Saison hatte ich in dieser Saison 7 Spieler zur Verfügung, die ich regelmäßig einsetzen konnte. Wenn Spitzenspieler Jens Schaake wegen familiärer Verpflichtungen nicht zur Verfügung stand, rückte Benjamin Weber ins Team. Diese Kontinuität wirkte sich einerseits positiv auf unsere Doppelbilanz (44 Siege und 15 Niederlagen) aus und andererseits konnten die Herren 2 ihre Spieltage deutlich besser planen als in der Vergangenheit“, fasst Alexander Haug die Meistersaison zusammen.

Die besten Bilanzen erspielten sich Alexander Haug mit 21 Siegen und 7 Niederlagen, Simon Hackenberg (21:8) und Martin Weiß (19:7). Das erfolgreichste Doppel bildeten Jens Schaake und Alexander Haug mit einer 10:7-Bilanz.

Mit Ausnahme von Katsuhisa Kawaguchi – er kehrt nach Japan zurück – bleibt das Meisterteam zusammen. “Es wäre klasse, wenn wir zur kommenden Saison noch einen zusätzlichen Spieler für das vordere oder mittlere Paarkreuz begrüßen könnten, um einerseits eine gute Rolle in der Bezirksliga zu spielen und andererseits unsere Herren 2 weiter zu verstärken“, wagt Abteilungsleiter Martin Trescher einen Ausblick auf die kommende Saison.

Das Meisterteam: Jens Schaake, Katsuhisa Kawaguchi, Martin Weiß, Simon Hackenberg, Alexander Haug, Gerle Bürker und oben links eingerahmt Benjamin Weber.