Nachdem Weilheims sieben Tischtennisteams Ende Oktober mehr als die Hälfte der Vorrundenspiele absolviert haben, lässt sich für die drei Herrenteams und vier Jugendteams folgendes Zwischenfazit ziehen:

Das Mädchenteam bestritt in der Bezirksliga bereits 8 Punktspiele und gewann davon 7 Partien. Das Spitzenspiel gegen Rommelsbach verloren Christina Zounidou, Katharina Brunotte, Johanna Rittberger und Bona Häring mit 4:6, so dass am letzten Vorrundenspieltag gegen Altenburg und Mittelstadt Ende November die Vize-Meisterschaft angestrebt wird.

Das Mädchenteam mit Christina Zounidou und Katharina Brunotte (hintere Reihe) sowie Johanna Rittberger und Bona Häring (vordere Reihe)

Mit 8:0-Punkten führt das U13-Team mit Katharina Brunotte, Moritz und Jakob Trescher sowie Noah Walter die Tabelle in der Kreisklasse gemeinsam mit dem TSV Gomaringen an, hat allerdings noch 6 Vorrundenspiele vor sich. Jugendleiter Dominik Glaser ist sehr zuversichtlich, dass das gemischte Team nach dem letzten Vorrundenspieltag zu den vier erstplatzierten Mannschaften zählt und somit den Aufstieg in die Bezirksklasse realisiert.

Während die Jungen U18 1 seit dem 28. September kein Punktspiel mehr in der Bezirksklasse bestritten und als Aufsteiger mit 8:2-Punkten aktuell Platz vier einnehmen, stecken die Jungen U18 2 mitten im Abstiegskampf. Christina Zounidou, Valentino Venezia, Dennis Hainzl und die Brüder Trescher weisen aktuell 3:9-Punkte auf und müssen sich in den verbleibenden fünf Partien mächtig strecken, um nach Abschluss der Vorrunde nicht zu den vier Absteigern zu zählen.

Zwei Siege und zwei Niederlagen – so lautet die Zwischenbilanz der Herren 1 in der Bezirksliga, die als Aufsteiger einen Mittelfeldplatz in der höchsten Spielklasse des Bezirks anstreben. Während die Youngsters Simon Hackenberg (6:2-Einzelbilanz) und Dominik Glaser (5:0-Einzelbilanz) bisher überzeugten, bleibt die Doppelbilanz des Teams von Mannschaftsführer Alexander Haug mit 5 Siegen aus 13 Doppeln bisher hinter den Erwartungen zurück.

Die Herren 2 stehen aktuell mit 3:5-Punkten auf dem Relegationsplatz in der Bezirksklasse Gr. 1. Nachdem sich Marc Barunovic, Martin Trescher, Hansjörg Scherer, Benjamin Weber, Andreas Ulmer und Manfred Alisch im ersten Heimspiel trotz einer 8:5-Führung im Aufsteigerduell gegen Gomaringen 3 mit einem Remis begnügen mussten und auch im dritten Saisonspiel in Mittelstadt bei der 6-9-Niederlage den anvisierten Punktgewinn verpassten, gelang dem Sextett im vierten Versuch beim ersatzgeschwächten TSV Betzingen 3 der erste Saisonsieg.

Vier deutliche Siege stehen für die neuformierten Herren 3 nach vier Partien bisher in der Kreisklasse zu Buche, so dass Dirk Naumann, Fabian Möhle, Mitchel Timm, Uli Hufnagel und Frank Hoberg in den verbleibenden zwei Heimspielen gegen Belsen und Dettenhausen auf drei Punkte und die Verteidigung der Tabellenführung nach Abschluss der Vorrunde hoffen.

Herren 3 von links nach rechts: Mitchell Timm, Fabian Möhle, Frank Hoberg, Uli Hufnagel und Dirk Naumann