Katharina Brunotte wiederum Dritte im Doppel bei den „Württembergischen“

Zweite Teilnahme, zweiter Podestplatz – die württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften zu Beginn des Kalenderjahres sind für Katharina Brunotte bisher ein gutes Pflaster. Wenige Tage nach ihrem 12. Geburtstag kehrte die Nummer zwei des Mädchenteams mit Platz 3 im U12-Doppel an der Seite von Lili Fromm vom TTC Reutlingen aus Weinstadt zurück.

„Neben dem Podestplatz im Doppel an der Seite der äußerst spielstarken Lilli Fromm freue ich mich auch sehr über den Achtelfinaleinzug im Einzel. Im letzten Jahr schied ich noch ohne Satzgewinn nach den Gruppenspielen aus. In diesem Jahr qualifizierte ich mich als Gruppenzweite für das Achtelfinale und unterlag dort in vier Sätzen Laura Orda vom VfL Sindelfingen, der Turniersiegerin. Dass ich ihr den einzigen Satzverlust in der Einzelkonkurrenz zufügen konnte, macht mich ein wenig stolz“, berichtet Katharina Brunotte.   

In der Doppelkonkurrenz zogen Lilli Fromm und Katharina Brunotte ohne Satzverlust ins Halbfinale ein, ehe sie Carolin Hardung und Jolina Leingang (TSV Korntal / TTC Bietigheim-Bissingen) in vier Sätzen unterlagen. „Nach gewonnenem ersten Satz gaben Lili und Katharina die Sätze zwei und drei jeweils knapp mit 9:11 ab. Das war die Vorentscheidung, danach war die topgesetzte Paarung aus dem Bezirk Ludwigsburg nicht mehr zu bremsen und sicherte sich später auch den Turniersieg, fasst Betreuer Manne Alisch die spannende Partie nach einem langen Turniertag zusammen.

Lili Fromm (links) und Katharina Brunotte (rechts) vor einem Doppel bei den württ. Jahrgangs-Einzelmeisterschaften