Nachdem Katharina Brunotte bereits Ende Dezember die Bezirksendrangliste der Mädchen U14 ohne Satzverlust gewann und sich dadurch zum dritten Mal in Folge für die bezirksübergreifende Schwerpunktrangliste West am 29. März in Freudenstadt qualifizierte, folgten ihr Anfang Februar auch Mika Christner und Noah Walter durch ihre Plätze 1 und 2 bei der in Betzingen ausgetragenen Bezirksendrangliste der Jungen U11. Somit qualifizierten sich erstmals seit dem Jahr 2014 – damals schafften Simon Hackenberg und Dominik Glaser in der Altersklasse U15 den Sprung zur Landesrangliste – wiederum zwei Jungen für den Leistungsvergleich mit den Bezirken Böblingen, Oberer Neckar und Schwarzwald. Drei Startberechtigungen für die Schwerpunktrangliste West sind ein Novum in der 40-jährigen Abteilungsgeschichte.

Während Mika Christner bei seiner ersten Bezirksendrangliste vom ersten Ballwechsel an sehr beweglich war und sehr vorhandorientiert agierte, dauerte es drei Runden, ehe Noah Walter mutiger aufspielte. Folglich gewann Mika Christner das interne Vereinsduell in fünf Sätzen und ging auch in seinen folgenden sieben Einzeln als Sieger vom Tisch. Als die Kräfte ein wenig schwanden, sicherte sich der 10-jährige Bühler durch klug platzierte Auf- und Rückschläge den Ranglistensieg. Dank der umkämpften Viersatz-Siege gegen Lasse Roewer (TSV Betzingen) und Abbass Al-Gobany (TV-Rottenburg) im zweiten und dritten Einzel war auch bei Noah Walter der Bann gebrochen. Der 10-jährige Kilchberger gab fortan keinen Satz mehr ab und sorgte so für den Weilheimer Doppelsieg in der jüngsten Altersklasse.

„Wir freuen uns sehr über das gute Abschneiden unseres Trios bei der Bezirksendrangliste und die Jugendtrainer beginnen in den Faschingsferien mit der Vorbereitung auf die Schwerpunktrangliste West. Parallel dazu müssen wir neue Nachwuchskräfte sichten, damit wir auch in der kommenden Saison wieder in der Altersklasse U11 bei den Bezirksranglisten vertreten sind. In diesem Zusammenhang wäre das Wiederaufleben der Kooperation mit der Weilheimer Grundschule ein Meilenstein“, zeigt Abteilungsleiter Martin Trescher eine wichtige Zielstellung der Tischtennisabteilung für die kommenden Wochen auf.

Noah Walter (links) und Mika Christner (rechts)