Unter veränderten Vorzeichen gegenüber dem Vorjahr fuhren die Betreuer Manfred Alisch und Marc Barunovic 8 Weilheimer Jugendliche zu den in Ergenzingen ausgetragenen Kreismeisterschaften des Sportkreises Tübingen/Hechingen. Mit Christina Zounidou sowie Jakob Trescher hatten zwei Titelträger des Vorjahres zum Rückrundenstart dem Tischtennissport den Rücken gekehrt. Katharina Brunotte und Noah Walter verzichteten wegen der am Folgetag ausgespielten württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften auf den Turnierstart, so dass eine Verteidigung der acht Podestplätze aus dem Vorjahr unrealistisch war, zumal Jennifer Kaipf und Rayane Benali erstmals an einem Turnier teilnahmen.

„Drei Titel, ein Vizetitel und zwei 3. Plätze sind angesichts der neuformierten Trainingsgruppe eine sehr gute Ausbeute“, fasst Manfred Alisch den Turniertag zusammen. Während Johanna Rittberger ihrer Favoritenrolle in der Mädchenkonkurrenz gerecht wurde und alle ihre fünf Partien gewann, überraschte Mika Christner in der U11-Konkurrenz mit Platz 1 in der Einzel- und in der Doppelkonkurrenz. Im Einzelfinale zeigt sich der erst seit Februar 2019 spielende 10-Jährige gegen Abbass Al-Gobany vom TV Rottenburg sehr nervenstark, in dem er einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg umwandelte. Im Doppelwettbewerb an der Seite von Benjamin Eiskant (TV Derendingen) war es ähnlich spannend, da gleich drei Doppelpaarungen in der im Gruppenmodus ausgetragenen Konkurrenz eine 2:1-Bilanz aufwiesen, sodass die Paarung aus Weilheim und Derendingen lediglich wegen des besseren Satzverhältnisses Turniersieger wurde.

Dank einer kontinuierlichen Leistungssteigerung während des Turniers erspielte sich Aram Nalbantian den Vizetitel in der U15-Konkurrenz. Nachdem er seine Gruppe als Zweiter hinter Tom Renz (TSV Gomaringen) beendete, spielte er sich nach knappen Siegen gegen Erik Lorenz (TV Rottenburg) und Hevidar Yilmaz (TTC Stein) ins Finale, indem er wiederum dem Turnierfavoriten Tom Renz gegenüberstand, der um 150 TTR-Punkte besser eingestuft ist. Im Gegensatz zur 0:3-Niederlage im Gruppenspiel war Weilheims Nummer 1 im Endspiel ein ebenbürtiger Gegner und unterlag erst hauchdünn im fünften Satz mit 9:11.

Zwei 3. Plätze im Doppel durch Johanna Rittberger und Jennifer Kaipf in der Mädchenkonkurrenz sowie Aram Nalbantian und Valentino Venezia (Jungen U15) rundeten den erfolgreichen Turniertag ab.  

Mädchen-Kreismeisterin: Johanna Rittberger

Dritte im Doppel: Johanna Rittberger u. Jenny Kaipf

U11-Kreismeister: Mika Christner

Sieger im U11-Doppel: Eiskant / Christner

Vizetitel im U15-Einzel: Aram Nalbantian

Dritte im U15-Doppel: Aram Nalbantian und Valentino Venezia