Mit Ausnahme der Herren 2 sind mit Ablauf des Septembers alle sieben Weilheimer Tischtennisteams in die neue Saison gestartet und bestritten im Falle des Mädchenteams und der Jungen U18 1 an den drei Punktspielwochenenden bereits jeweils fünf Vorrundenpartien.

Jugendleiter Dominik Glaser fasst die bisher absolvierten 14 Spiele der vier Jugendteams wie folgt zusammen: „Unser Mädchenteam mit Christina Zounidou, Katharina Brunotte, Johanna Rittberger und Bona Häring führt momentan mit 10:0-Punkten die Tabelle in der Bezirksliga an und freut sich auf das wichtige Heimspiel gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen SV Rommelsbach am 12. Oktober. Mit zwei Siegen aus vier Partien verlief das Punktspieldebüt von Bona Häring sehr erfreulich. Dass sich unsere Jungen U18 1 mit Aram Nalbantian, Luis Zwiener, Oliver Baur und Henrik von Schneyder als Aufsteiger in die Bezirksklasse bisher als sehr ausgeglichenes Team präsentierten und vier ihrer ersten fünf Partien gewannen, überrascht das Trainerteam sehr positiv. Die Jungen U18 2 und die Jungen U13 haben jeweils erst zwei Punktspiele hinter sich, so dass es noch zu früh für ein Zwischenfazit ist.“

Das Mädchenteam mit Christina Zounidou und Katharina Brunotte (hintere Reihe) sowie Johanna Rittberger und Bona Häring (vordere Reihe)

Den 14 Jugendspielen stehen bisher erst 3 Punktspiele der drei Herrenmannschaften gegenüber, wovon die neuformierten Herren 3 zwei Spiele in der Kreisklasse Gruppe 2 bestritten und beide für sich entschieden. „Dadurch, dass in der Hobbyliga eine Mannschaft nur aus vier Spielern besteht, stand die jeweilige Mannschaftsaufstellung für die beiden Partien sehr schnell fest, zumal wir mit Mitchell Timm zum Trainingsauftakt einen Neuzugang in unseren Reihen begrüßen konnten, der vor etlichen Jahren bereits in Niedersachsen zum Schläger griff“, blickt Mannschaftsführer Dirk Naumann auf einen stressfreien Saisonstart zurück.

Das Stammquintett der Herren 3 mit Mitchell Timm, Fabian Möhle, Frank Hoberg, Uli Hufnagel und Dirk Naumann

„Es war für das verbliebene Aufstiegsteam der Herren 1 beim Saisonauftakt in Rottenburg ein großer Ansporn, erstmals mit Rückkehrer Dominik Glaser ein Aktivenspiel zu bestreiten und mit Simon Hackenberg und ihm zwei Spieler unter zwanzig Jahren mit viel Potential in den eigenen Reihen zu haben. Insofern war der Auswärtssieg für den Erhalt der Aufstiegseuphorie sehr wichtig“, kommentiert Mannschaftsführer Alexander Haug den 9:3-Auswärtserfolg beim TV Rottenburg 2.

Eine gewaltige Herausforderung steht der Abteilung am zweiten Oktoberwochenende bevor, an dem sechs Teams im Einsatz sind und neun Punktspiele sowie der Beginn der Jugend-Sichtungsranglisten auf dem Programm stehen.